Aktuelles

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts aller Klassen ab 15.06.2020

                   

Pfingstferien:

Nach dieser turbulenten und anstrengenden Zeit wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern erholsame und sonnige Pfingstferien.

Ab Montag, 15. Juni freuen wir uns zusätzlich, auf die Kinder der 2. und 3 Jgst., die nun endlich wieder in die Schule zurückkehren dürfen!

 

Es grüßt Sie herzlich, bleiben Sie gesund

G. Kerler, Rektorin

Notfallbetreuung in den Pfingstferien

Liebe Eltern,

mittlerweile sind alle Kinder der 1. und 4. Jahrgangsstufe wieder im Präsenzunterricht an der Schule, worüber wir uns sehr freuen! Die Grandlschule erwacht langsam wieder zum Leben!

Bei der Wiederaufnahme des Schulbetriebes sind festgelegte Hygienemaßnahmen einzuhalten. Ergänzend dazu gelten bei Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen in der Unterrichts- bzw. Betreuungszeit folgende Vorgaben, die uns durch das Staatsministerium vorgegeben wurden:

– Bei Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen in der Unterrichts-/ Betreuungszeit ist das Kind sofort vor Ort in der Schule bis zur Abholung durch die Eltern zu isolieren. Die Eltern müssen auf die Notwendigkeit einer umgehenden ärztlichen Abklärung hingewiesen werden.

– Die Eltern sollen sich anschließend telefonisch mit ihrer Haus-/ Kinderarztpraxis in Verbindung setzen oder den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 kontaktieren. Der Haus-/ Kinderarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht das weitere Vorgehen, z.B. ob eine Testung auf SARS-CoV-2 angezeigt ist.

– Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler darf erst wieder in den Präsenzunterricht zurückkehren, wenn eine Bestätigung des Arztes oder des Gesundheitsamtes vorliegt, dass der betroffene Schüler untersucht und ein Verdachtsfall ausgeschlossen wurde.

Wie bereits im Schreiben des Staatsministers Prof. Dr. Piazolo angekündigt, möchte ich Sie heute über die Details zur Notfallbetreuung in den Pfingstferien informieren:

Zur Planung benötigen wir Ihre Anmeldung eine Woche vor den Pfingstferien. Anträge, die nach dem 25. Mai eingehen oder unvollständig sind, können leider nicht berücksichtigt werden. Das zur Anmeldung benötigte Formblatt finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums unter den FAQ´s zur Notbetreuung bzw. leitet die Klassenlehrerin Ihnen den Link zum Formblatt weiter.
Die Betreuung findet an den acht Werktagen der Pfingstferien an einer der drei Schulen unseres Verbundes (Grundschule an der Grandlstraße, Grundschule an der Oselstraße und Grundschule an der Schäferwiese) statt, die Sie vielleicht schon von unseren gemeinsamen Elternabenden kennen.

Leider können wir Ihnen heute noch nicht mitteilen, an welchen Tagen die Notfallbetreuung an welcher der drei Schulen stattfindet, dies hängt von den Anmeldezahlen der jeweiligen Schule ab und wird Ihnen selbstverständlich vor Ferienbeginn noch mitgeteilt.
Aus personellen und organisatorischen Gründen kann nur zwischen folgenden Betreuungszeiten gewählt werden: 8.00 bis 12.00 Uhr, 12.00 bis 16.00 Uhr oder 8.00 bis 16.00 Uhr. Davon abweichende Bring- und Holzeiten sind nicht möglich. Bitte schicken Sie Ihr Kind pünktlich zur Notfallbetreuung, da ein späterer Einlass nicht mehr erfolgen kann.

Denken Sie daran, dass die Verpflegung der Kinder durch die Erziehungsberechtigten sicherzustellen ist. Bitte nehmen Sie auch zur Kenntnis, dass in den Ferien kein Unterricht stattfinden wird. Der Hygieneplan (Maskengebot außerhalb des Klassenzimmers) und der Mindestabstand muss auch in den Ferien eingehalten werden. Wir müssen darauf achten, dass kein Körperkontakt stattfindet und keine Gegenstände gemeinsam genutzt werden, wodurch das Spielen der Kinder sehr stark eingeschränkt sein wird.

Weitere Voraussetzungen für die Inanspruchnahme der Notfallbetreuung:

  • Das angegebene Kind kann nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden.
  • Das angegebene Kind weist keine Krankheitssymptome auf.                   
  • Das angegebene Kind steht und stand– soweit bekannt – nicht in Kontakt zu mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt sind mindestens 14 Tage vergangen.                                                              
  • Das angegebene Kind unterliegt keiner sonstigen Quarantänemaßnahme.

Falls Sie eine Notfallbetreuung in den Pfingstferien benötigen, muss der Antrag unabhängig von einer bisher besuchten Betreuung neu gestellt werden, da sich auch die Berechtigungen zur Inanspruchnahme geändert haben. Diese finden Sie auf dem Formular. Schicken Sie uns bis spätestens 25. Mai das vollständig ausgefüllte Formular an die Mailadressse der Schule gs-grandlstr-5@muenchen.de

 Sollten sich aufgrund von neuen Mitteilungen durch das KM noch Änderungen ergeben, werde ich Ihnen diese so schnell wie möglich mitteilen.

Präsenzunterricht

Liebe Eltern aller 4 Jahrgangsstufen,

das heute erstellte Konzept zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes in der 2. und 3. Jahrgangsstufe beruht auf den Weisungen des Kultusministeriums vom 18.5.2020. Jederzeit kann es sein, dass Ergänzungen / Abweichungen seitens des KM herausgegeben werden. Sollten Neuerungen kommen, werden wir Sie so schnell wie möglich darüber informieren.

In Absprache mit den umliegenden Nachbargrundschulen wird die Wiederaufnahme des Unterrichts für die 2. und 3. Klassen und somit für alle 4 Jahrgangsstufen an der Grandlschule wie folgt ablaufen:

1.) Ab Montag, 15. Juni 2020: findet der Unterricht für alle 4 Jahrgangsstufen im rollierenden System statt. In diesem Unterricht werden die Fächer Deutsch, Mathe und HSU unterrichtet. Hausaufgaben wird es zusätzlich nicht geben – Vorgabe KM!

15. – 19. Juni 2020: Gruppe 1: Schule – Gruppe 2: Homeschooling

22. – 26. Juni 2020: Gruppe 2: Schule – Gruppe 1: Homeschooling usw.

Die Einteilung nimmt die Klassenlehrkraft vor und informiert Sie bis spätestens Freitag, 22.5.2020. Diese Einteilung gilt bis zu den Sommerferien. Eine Tauschaktion ist nicht verhandelbar.

2.) Zeitlich versetzter Schulbeginn: Um eine Entzerrung vor dem Schulgelände, beim Betreten / Verlassen des Schulhauses und auf den Schulgängen zu erreichen, ist der Schulvormittag etwas zeitlich versetzt:

7.45 – 10.45 Uhr: 4. Klassen                      

8.00 – 11.00 Uhr: 3. Klassen

8.15 – 11.15 Uhr: 2. Klassen

8.30 – 11.30 Uhr: 1. Klassen

3.) Raumorganisation:  Der Unterricht findet immer in den bisherigen Klassenzimmern statt. Für die 1. und 4. Jahrgangsstufen gelten die bisherigen Treffpunkte! Die Eltern der 2. und 3. Klassen werden bzgl. der Aufgänge und Treffpunkte gesondert informiert. Lehrer werden sich im Schulgelände darum kümmern, dass Ihre Kinder den Sicherheitsabstand einhalten und über die entsprechenden Eingänge das Schulhaus betreten bzw. verlassen. Jedes Kind erhält ab Montag einen festen Sitzplatz, der die nächsten Wochen in einem Sitzplan fixiert wird und nicht getauscht werden darf.

Um die Anzahl der Personen im Schulgelände so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie als Eltern dringlichst, von einem Begleiten ins Schulhaus abzusehen! Bitte begleiten Sie Ihr Kind höchstens bis zum großen Schultor! Ab dort gehen die Kinder allein zum Treffpunkt mit ihrer Klassenlehrerin.

4.) Lernorganisation: Selbstverständlich ist der Lernstoff für Ihre Kinder während der Woche derselbe. Kinder, die sich im Homeschooling befinden, erhalten weiterhin einen Arbeitsplan, während die Kinder im Präsenzunterricht die Arbeitsaufträge im Klassenzimmer bearbeiten.Neu wurde vom Kultusministerium für den Unterricht aufgenommen, dass die Kinder im Präsenzunterricht auch Hausaufgaben erhalten.  Bitte geben Sie Ihrem Kind für den Präsenzunterricht eine Brotzeit, den Mundschutz und evtl. Desinfektionsmittel mit! Das Arbeitsmaterial erhalten Kinder, die im Präsenzunterricht sind, vom Lehrer.

5.) Toiletten: Den offiziellen Vorgaben nach darf sich immer nur 1 Kind pro Toilettenraum aufhalten. Dies erfordert enge Absprachen der jeweiligen Klassenlehrer untereinander, wer das Klassenzimmer verlassen darf, um zur Toilette zu gehen.

6.) Pausenregelung: Aufgrund von Baumaßnahmen im Außenbereich der Grandlschule steht im Moment nur der Bereich des Schulgartens zur Verfügung. Um den erforderlichen Sicherheitsabstand einzuhalten werden die Pausen im Klassenzimmer stattfinden.

7.) Mundschutz / Desinfektionsmittel: Das Tragen eines Mundschutzes ist beim Betreten / Verlassen des Schulhauses, beim Aufenthalt in den Schulgängen sowie beim Toilettengang verpflichtend! Während des Unterrichts darf der Mundschutz abgenommen werden.

Desinfektionsmittel wird von der Schule nicht gestellt (Gefahrenquelle / Allergien usw.). Sollten Sie Ihrem Kind Desinfektionsmittel mitgeben wollen, liegt dies in Ihrem eigenen Ermessen!

8.) Notbetreuung: Die Notbetreuung wird weiterhin für Kinder, die sich im Homeschooling befinden, angeboten. Bitte schreiben Sie rechtzeitig Ihrer Klassenlehrkraft eine Mail, um Ihr Kind für die Notbetreuung anzumelden! Die Kinder der Notbetreuung treffen sich bis 8.00 Uhr in der Aula der Grundschule und werden in den WG-Räumen/UE des Schulhauses betreut. Nähere Informationen zur Notbetreuung finden Sie nach wie vor auf der Homepage der Grandlschule.

9.) Bedenken bei der Teilnahme am Präsenzunterricht: Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen, z.B. bei einer Vorerkrankung Ihres Kindes, Bedenken an der Teilnahme des Präsenzunterrichts haben, so besteht die Möglichkeit, dass Ihr Kind zu Hause im Homeschooling verbleibt. Bitte klären Sie dies mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes ab!

10.) Schulweg zur Grandlschule – Baustellensituation vor dem Schulhaus Die Straßenbaumaßnahmen vor der Grandlschule erfordern, dass Kinder, die von der Unterführung an der Verdistraße kommen, den Weg auf der Seite des Schulhauses benutzen. Im Idealfall stehen Schulweghelfer – je nach Verfügbarkeit – an der Verdistraße bereit.

Wir danken allen Beteiligten für das Einhalten der vorgegebenen Maßnahmen und freuen uns, dass das Schulhaus wieder mit Kindern aller Jahrgangsstufen belebt werden wird.

Mit freundlichen Grüßen

G. Kerler, Rektorin J. Seidenspinner, Konrektorin 

Notbetreuung:

Nach den Pfingstferien ist die Notbetreuung NUR für Kinder der 1.-4. Jahrgangsstufe möglich, die sich in der Homeschooling-Woche befinden. 

Checkliste Notbetreuung
– 7.45 Uhr Treffpunkt Aula
– Maskenpflicht (beim Arbeiten im Zimmer darf die Maske runter)
– Kind soll Brotzeit und Arbeitsplan inklusive Material dabei haben
– Wechselnde Lehrer als Betreuung
– Im Keller in den WG-Räumen
– Ende: 11.30 Uhr (Bitte Tagesheim/Hort/Mitti im Anschluss selbst informieren!)

Der Tätigkeitsnachweis muss nur einmalig vorgelegt werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Einteilung der Klassen in Gruppen muss ab sofort die Anmeldung zur Notbetreuung über die Klassenlehrerin bis spätestens Mittwoch in der Woche davor erfolgen.