Aktuelles

Information Übertritt 4. Klassen

Liebe Eltern der 4. Klassen,

unter der Rubrik „Schulberatung“ habe ich, wie im letzten Schreiben an sie angekündigt, die Links und Informationsseiten der weiterführenden Schulen und Schularten eingestellt.

Aktuelle Information zum Infektionsgeschehen

Stand: 29.10.2020

Liebe Eltern, 

zum heutigen Tag, ist von übergeordneter  Stelle nichts bekannt, wie der Unterricht nach den Herbstferien, am Montag, den 9.11.2020 stattfinden wird. Deshalb bitte ich sie entsprechenden Darstellungen in  den Medien zu verfolgen. Sollte sich eine Veränderung im Präsenzunterricht der Grundschule ergeben, werde ich sie so schnell wie möglich über ihre Klassenlehrerin informieren.

G. Kerler

Stand: 27.10.2020

Liebe Eltern,

leider steigen momentan die Inzidenzzahlen stetig. Für den Fall, dass vom Ministerium die Durchführung des Unterrichtes in Präsenz-  bzw. Distanzunterricht erlassen wird, habe ich Ihnen bereits in der dritten Schulwoche 2020/21 die Umsetzung im schuleigenen Konzept dargestellt.

Außerdem wurden, entsprechend dem Hygienekonzept der Schule alle Klassenzimmer, ebenso das Lehrerzimmer und das Sekretariat der Schule, mit Desinfektionsmittelspendern ausgestattet. Zusätzlich erhielt jede Klassenlehrerin eine Packung Einmalhandschuhe, Desinfektionstücher für Oberflächen und Einmalmasken (nur für den Notfall)  für die Schüler/innen der Klassen.

Um auch digitales Arbeiten im Distanzunterricht effizient durchführen zu können, wurden in einer schulinternen Lehrerkonferenz bewährte digitale Schulprogramme, Tools und Lernplattformen, die sich für den Einsatz in der Grundschule bewährt haben, vorgestellt. Inzwischen wurde für die Schule auch die Schullizenz „Anton Plus“ erworben. Jede Lehrkraft wird die oder das für sie zutreffende Tool, Lernplattform für die Arbeit mit ihrer Klasse auswählen. Momentan werden die Schüler in das Handling der verschiedenen digitalen Medien durch die Lehrkraft eingewiesen bzw. arbeiten jetzt schon einige Klassen mit den ausgewählten Apps /Tools während des Unterrichtes oder als Hausaufgabe.

Beim Distanzunterricht werden zusätzlich zu den gewählten digitalen Medien bewährte und erprobte Kommunikations- und Unterrichts-methoden weitergeführt:

  • Arbeit mit dem Wochenplan/ Padlet
  • Schüler-/Lehrertelefon
  • Briefe an die Schüler
  • Klassenkiste zur Verteilung von Arbeitsmaterial und Infos im Eingangsbereich der Schule
  • Informationsaustausch L/E per Mailgruppe.

G. Kerler

Planungskonzept für Präsenz-/ Distanzunterricht

Basis dieses Konzeptes sind das schuleigene Hygienekonzept der Grandlschule und die Vorgaben des Ministeriums. Da die Vorgaben der Regierung entsprechend der Pandemieentwicklung ständig angepasst werden müssen, handelt es sich um ein dynamisches Konzept, das den jeweiligen amtlichen Vorgaben zeitnah angepasst wird.

  1. Durchführung des Präsenz- bzw. Distanzunterrichtes
  • Die 1. Klassen werden von der Klassenlehrerin in 2 Gruppen eingeteilt. Diese Einteilung berücksichtigt die Angaben der Elternabfrage, soweit es möglich ist.
  • Unterricht in der 1. Jahrgangsstufe:

Die Gruppe 1 und Gruppe 2 der 1. Jahrgangsstufe hat jeden Schultag 3 Schulstunden Unterricht. Die Gruppe 1 wird von 8.00 – 10.15 Uhr unterrichtet, anschließend wird das Zimmer 30 Minuten gelüftet. Die Gruppe 2 hat von 10.45 – 13.00 Uhr Unterricht.

  • Unterricht in der 2. – 4. Jahrgangsstufe:

Die Schüler/innen der 2. – 4. Jahrgangsstufe sind auch in zwei Gruppen eingeteilt. Der Präsenz- bzw. Distanzunterricht zwischen den beiden Klassengruppen wechselt täglich.

 Der Präsenzunterricht umfasst 3 Vollstunden Unterricht. 

Tag Präsenzschüler Distanzschüler
Montag 8.00 – 11.00 Uhr  
Dienstag   8.00 – 11.00 Uhr
Mittwoch 8.00 – 11.00 Uhr  
Donnerstag   8.00 – 11.00 Uhr
Freitag 8.00 – 11.00 Uhr  
Montag   8.00 – 11.00 Uhr

Der tägliche Gruppenwechsel bleibt auch über das Wochenende bzw. Feiertage hinaus bestehen. Die abgestuften Anfangszeiten bleiben wie bisher für die Präsenzschüler der einzelnen Jahrgangsstufen aus Hygienegründen erhalten. Im Zeitraum 7.30 – 7.45 Uhr sollten die Präsenzschüler der 1. und 2. Jahrgangsstufe in die Klassenzimmer gehen, im Zeitraum von 7.50 – 8.00 Uhr gehen die Präsenzschüler der 3. und 4. Jahrgangsstufe in die Klassenzimmer.

  1. Notbetreuungsgruppen

 In der Schule wird eine Notbetreuung  angeboten. Schüler, die das Notbetreuungsangebot in Anspruch nehmen, müssen bis Donnerstag der Woche vorher bei der Klassenlehrerin angemeldet werden. Bitte bedenken Sie bei einer Anmeldung zur Notbetreuung, dass der Schule zur Durchführung der Notbetreuung kein externes Personal sowie nur die Räumlichkeiten der Grundschule zur Verfügung stehen und wirklich nur Notfälle angemeldet werden sollten.

Die Notbetreuung wird in folgendem zeitlichen Rahmen angeboten:

  1. Schüler/innen der 1. Jahrgangsstufe:

Gruppe 2: 8.00 – 10.15 Uhr (Gruppe 1/ Betreuung bis 11.30 Uhr möglich) / Treffpunkt Aula/ anschließend Unterricht

  1. b) Schüler/innen der 2. – 4. Jahrgangsstufe:

                8.15 – 11.30 Uhr nur an Distanztagen / Treffpunkt Aula

  1. Methodisch/didaktische Maßnahmen zur Unterrichtsdurchführung/ bei Schul- bzw. Klassenschließungen
  • Bewährte und erprobte Kommunikations- und Unterrichtsmethoden werden weitergeführt: – Arbeit mit dem Wochenplan
  • Schüler-/Lehrertelefon
  • Briefe an die Schüler
  • Klassenkiste zur Verteilung von Arbeitsmaterial und Infos im Eingangsbereich der Schule
  • Informationsaustausch L/E per Whatsapp- bzw. Mailgruppe
  • Verwendung digitaler Medien

Für den Distanzunterricht stehen den Lehrkräften verschiedene Online-Tools und Apps mit und ohne Schullizenz zur Verfügung. Jede Klassenlehrerin nutzt diese bedarfsgerecht und eigenverant-wortlich für die Bereiche Unterrichtsorganisation, Kommunikation und soziales Miteinander.

G.Kerler