Elternratgeber

Schülerlotsen

Wenn Sie Interesse haben, die Schülerlotsen in unserem Schulsprengel zu unterstützen oder Fragen dazu haben, dann melden Sie sich bitte bei Frau Paula.

Email: joga.paula@mnet-mail.de

Verkehrssicherheit bei Kindern – Der sichere Weg zur Schule

Auf dieser Seite erhalten Eltern Tipps u.a. zum Schutz der Kinder im Straßenverkehr, welche Faktoren beim Kauf eines verkehrssicheren Schulranzen eine Rolle spielen und was einen sicheren Schulweg auszeichnet.

https://www.motor-talk.de/verkehrsumgebung-schule

Hinweise zum sicheren Schulweg

Elternbrief des Kontaktbeamten der Polizei

 

Prävention von Gewalt- und Sexualdelikten

Seit längerer Zeit wird in den Medien über Übergriffe auf Kinder berichtet. Wir nehmen dies zum Anlass, Ihnen eine Liste von Ansprechpartnern zukommen zu lassen, falls Sie konkrete Informationen benötigen. Natürlich hoffen wir aber, dass Ihre Kinder unbehelligt aufwachsen und eine unbelastete Kindheit erleben.

Ansprechpartner:

  • Klassenlehrerin als erste Anlaufstelle
  • Schulpsychologin Frau Pavlovic , Tel. 863893938
  • Herr Melzl, Kontaktbeamter Polizei Pasing, Tel. 89683-155
  • Kinderschutzbund, Tel. 555359
  • Interne Fachberatung für sexuelle Kindesmisshandlung im Sozialbürgerhaus
    (je nach Adresse zuständige Stelle erfragen) Auskunft unter Tel. 233-49659
  • Amyna: Anlaufstelle zur Vorbeugung von sexuellem Missbrauch, Tel. 2017001
  • Imma e.V. : Initiative für Münchener Mädchen, Tel. 238891-0
  • kibs: Beratungsstelle für Jungen als Opfer (sexueller) Gewalt,  Tel. 231716-9120

„Kinder sicher im Netz“

 

Die bayerische Polizei gibt Hinweise und Verhaltenstipps, wie Eltern Ihre Kinder beim Erwerb einer sicheren Medienkompetenz unterstützen können: Kinder sicher im Netz

 
 

RECHTSCHREIBUNG / LRS

Hinweisen möchten wir auf ein Programm namens „GUT„, zu finden unter dem Link  www.gut1.de ein hervorragendes Programm für Kinder mit Rechtschreibproblemen.

Einige Bewertungen:

„Endlich ist differenziertes und zielgerichtetes Üben der Rechtschreibung im Satzzusammenhang möglich, bei dem lernpsychologische Erkenntnisse gelungen umgesetzt sind. Fazit: Hervorragendes Rechtschreibprogramm, das besonders für den Einsatz in der Schule geeignet ist.“ (www.feibel.de)

„Die Kinder sind begeistert und wollen nur ungern mit dem Üben aufhören.“ (www.legasthenieverband.at )

„Beeindruckend sind die liebevolle, farbenfrohe und kindgerechte Gestaltung des Programms.“ (www.bics.be.schule.de)

„Das Ganze macht so viel Spaß, dass keines der Kinder, mit denen ich das Programm ausprobiert habe, freiwillig den Platz an der Tastatur geräumt hat.“(www.lehrer-online.de)

Elternrundbriefe des Kultusministeriums

Über die EZ Elternzeitschriften bzw. Elternrundbriefe veröffentlicht das „Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus“ regelmäßig aktuelle Informationen zu allen schulischen Themen.

Hier finden sich Neuigkeiten zu Schulversuchen, Präventionsprogrammen, Statistiken zu Schule und Bildung, ein Überblick über unsere Schularten und vieles mehr.

Für alle Interessierten hier der Link zu den aktuellen Elternbriefen des Kultusministeriums.

„Eltern im Netz“

Ratgeber des Bayerischen Landesjugendamtes zu einer Vielzahl von Themen rund um Erziehung und Familie.

=>   Der Ratgeber widmet sich in der Rubrik „Das Schulkind“ auch vielen schulischen Belangen, die uns interessieren. Die konkreten Hilfestellungen reichen dabei vom Thema „Hausaufgaben“ bis hin zu „Schulweg“.

=>   Unsere Kinder und das Internet – Unter dem Stichwort „Internet“ finden sich zudem wichtige Antworten für ratsuchende Eltern über Gefahren im Internet, Möglichkeiten des Schutzes unserer Kinder, geeignete Internet-Zugänge und vieles mehr.

 

ADS / ADHS

ADHS = Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom mit/ohne Hyperaktivität

Das Thema ADS/ADHS ist im Internet breit vertreten – vieles davon ist nicht sehr zielführend. Eine betroffene Mutter empfiehlt diese Seite bestens:

www.bv-ah.de

Hinweise für Eltern mit hochbegabten Kindern

Eine erste Übersicht über Anlaufstellen und erste Materialien zum Thema Hochbegabung.

Die Schrift „Begabte Kinder finden und fördern“ bietet einen sehr guten, strukturierten ersten Überblick zum Thema Hochbegabung und hält wertvolle Hinweise bereit. Herausgeber ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Wichtige Anlaufstellen und Kontakte, die wiederum zahlreiche weiterführende Materialien und Links bereithalten:

1. Schuberatung München – Hochbegabung
www.schulberatung-muenchen.de
Man findet auf der Website Wichtiges gut zusammengefaßt:
* Handbuch für Grundschulen
* Informationen / Listen
* Einschulung / Überspringen
* Lern- und Verhaltensprobleme
* Unterlagen für Fortbildungen
* Aktivitäten im Raum München
Leitung der Schulberatung München: Frau Dr. Ulbricht.

2. Deutsche Gesellschaft für das Hochbegabte Kind
http://www.dghk.de
Mit zahlreichen Informationen, Veranstaltungshinweisen, Vorträgen, Exkursionen und Programmen für die Kinder.
Ansprechpartner ist Frau Karin Leidl für den Bereich München West.

3. LMU Ludwig-Maximilians-Universität
Department Psychologie
Psychologische Beratung und Intervention „Begabungspsychologische Beratungsstelle“
Leitung: Prof. Dr. E. Elbing
Leopoldstraße 13,  80802 München
Tel. 089/2180-6333,  Fax. 089/2180-5153
email:beratung@mip.paed.uni-muenchen.de
Herr Dr. Schlesier testet auf Hochbegabung und berät ausführlich im Einzelfall.
Wartezeit 2-3 Monate.

Natürlich gibt es darüber hinaus noch viele andere Anlaufstellen, insbesondere die zuständigen Schulpsychologen.